Duda Zeitungspaten

Duda Themenheft Köln
ab Dezember 2017 zum Download

 

Unsere Zeitungspaten fördern eine Schule in der Region, indem sie ihr ein Jahresabo der Duda-Kinderzeitung spenden. 
Wenn Sie auch Duda-Zeitungspate werden oder sich erst einmal informieren möchten,
können Sie sich an unser Projektbüro Zeitungspaten wenden: 0221/65 08 07 76, Fax 0221/65 08 07 79 oder E-Mail: zeitungspaten@dumont.de.
Welche Schule oder Einrichtung Sie unterstützen möchten, können Sie selbst entscheiden.

Hier stellen sich unsere Zeitungspaten vor:

 

Dewey Muller Architekten Stadtplaner

Dewey Muller Partnerschaft mbB Architekten Stadtplaner

Die Zeitungslektüre in der eigenen Schulzeit – nicht heimlich unter dem Pult, sondern damals vergleichend zwischen regionaler Tagespresse, Bildzeitung, FAZ und Neues Deutschland – ist in wacher Erinnerung. Zu lernen, zwischen den Zeilen zu lesen, Nachrichten kritisch zu diskutieren und unabhängige Berichterstattung als Voraussetzung für die freie und offene Gesellschaft zu begreifen – darin liegt gerade in jungen Jahren der besondere Reiz der „Zeitung zum Anfassen“. Deshalb unterstützen wir die Gemeinschaftsgrundschule Mommsenstraße in Lindenthal mit 2 Duda-Patenschaften.
Burkard Dewey, Christine Muller – Partner
Zur Webseite
Zeitlos GmbH c/o Hotel am Augustinerplatz

Zeitlos GmbH c/o Hotel am Augustinerplatz

Wir freuen uns den Kindern den Ursprung der digitalen Zeitung näherbringen zu können. Eine Zeitung ist nicht nur wichtig für ein fundiertes Allgemeinwissen, sondern sie lehrt auch, sich zu fokussieren. Vor allem in der heutigen Zeit, wo man der Reizüberflutung der digitalen Welt fast nicht entkommen kann. Ich als Hotelier lebe die Digitalisierung, dennoch liebe ich das Gefühl eines fokussierten Rückzugsorts, den man mit Druckerschwärze an den Fingern wieder verlässt. Es macht mich stolz, den Kindern der BilinGOlino dieses Gefühl vermitteln zu dürfen!
Leon Heymann – Geschäftsführer
Zur Webseite
Business Coaching – Cornelia Wallmüller

Business Coaching Beratung Training – Cornelia Wallmüller

Als ich zum 1. Mal in Asien unterwegs war, war ich schockiert, dass Bildung alleine durch die äußeren Umstände für viele Kinder in der Welt ein unerreichbares Ziel ist. Mittlerweile habe ich eine Stiftung gegründet, die sich die Bildung für Kinder in Nepal zum Ziel gesetzt hat. Bildung ist der Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Überall auf der Welt! Die Fähigkeit, sich kritisch mit Informationen auseinanderzusetzen, hängt entscheidend davon ab, ob ich diese Fähigkeit als Kind entwickeln darf oder durfte. Und dafür ist das regelmäßige Lesen einer Tageszeitung ein wesentlicher Baustein. Daher freue ich mich, dass ich durch diese Patenschaft hier ganz lokal unterstützen kann.
Sabine Klement – Inhaberin
Zur Webseite
Studienkreis Rodenkirchen

Studienkreis Rodenkirchen

Die Kinderzeitung Duda bietet wöchentlich aktuelle, kindgerecht aufbereitete Themen. Sowohl politische wie auch jahreszeitliche Ereignisse, Wissenswertes aus Natur, Technik oder Sport werden interessant, farbig und spannend dargestellt und erklärt. Dies ist eine Kinderzeitung, die Neugierde weckt, Lust aufs Lesen fördert und ans Zeitunglesen heranführt. Es ist wichtig und sinnvoll, Kinder in der zunehmend digitalen Welt frühzeitig fürs Zeitunglesen zu gewinnen, da die Zeitung einen kompakten, übersichtlich gegliederten Rahmen bietet, dem je nach Interesse und Fragegestellung gezielt Informationen entnommen werden können. Die Themen sind übersichtlich, täglich aktuell und sorgfältig zusammengestellt. Gerade Kinder brauchen Richtungsweisung und Orientierung. Eine Leseförderung und angeleitete Informationsverarbeitung in der Schule ist darum das A & O. Daher begrüße ich es sehr, dass Zeitunglesen schon in der Grundschule ermöglicht und gefördert wird. Ich freue mich, dass die Ernst-Moritz-Arndt-Schule in Rodenkirchen meine Patenschaft annimmt.
Ruth Gehringer – Studienkreisinhaberin
Zur Webseite
Pelz Zeit-und Datenerfassungs OHG

Pelz Zeit- und Datenerfassungs OHG

Als Generation, die zwischen Print- und Digitalmedien groß geworden ist, finde ich es wichtig, Kindern den richtigen Umgang mit Nachrichten zu vermitteln. Es gibt so viel unseriösen Mist im Internet, vor dem wir unsere Kinder schützen müssen. Dennoch ist es unumgänglich und wichtig, ihnen den richtigen Umgang mit diesen Medien zu vermitteln. Geschützte Seiten, wie die von Duda sind daher wichtiger denn je. Um unsere Welt zu verstehen, sind Nachrichten unablässig. Wir freuen uns, dass es ein Format wie Duda gibt, dass den Kindern auf kindgerechte Weise unsere Welt, mit all ihren Konflikten und Wundern vermittelt.
Nicole Pelz – Inhaberin / Geschäftsleitung
Zur Webseite
KUNST Vermittlung Sabine Klement

KUNST Vermittlung Sabine Klement

Was wäre der Morgen ohne Zeitung? Mir würde etwas Wichtiges fehlen! Und zu einer ‚richtigen‘ Stadt gehört unbedingt eine Zeitung, die ihre Geschichten erzählt. Mein Unternehmen, eine Agentur für Kunstvermittlung, ist ein kleiner Teil davon: Zeitgenössische Kunst wirkt nur dann in die Gesellschaft hinein, wenn sie wahrgenommen wird. Ich wünsche mir viele neugierige junge Leser für dieses Duda-Abonnement, denn Medienkompetenz fängt auf Papier an und Leselust macht das Leben reicher und bunter. Texte entziffern … Bilder lesen … Kunst lieben … gehört am Ende alles zusammen.
Sabine Klement – Inhaberin
Zur Webseite
Josef Frings oHG

Josef Frings oHG

Wie tickt die Welt? Wer erklärt die Neuigkeiten leicht verständlich? Als Mutter von zwei Mädchen bin ich begeistert von der Duda. Schon seit Längerem lesen meine Töchter die Zeitung. Durch die Lektüre werden sie neugierig und wir kommen ins Gespräch. Daher ist es mir ein Herzensanliegen, auch anderen Kindern das Lesen der Duda zu ermöglichen. Unser Familienunternehmen für Sanitär, Heizung und Energietechnik ist nach meinem Großvater Josef Frings benannt, dem Gründer der Firma. Da sich die Kardinal-Frings-Schule in Vogelsang für ein Klassenabo beworben hatte, war der Deal perfekt. Viel Spaß beim Lesen.
Gesellschafterin Daniela Potthoff
Zur Webseite
Bäckerei Heinemann

Bäckerei Heinemann

Ich finde es wichtig, Kinder bereits in jungen Jahren an das Lesen einer Tageszeitung heranzuführen. Das gibt ihnen die Möglichkeit, sich einen Überblick über unterschiedlichste Lebens- und Themenbereiche zu verschaffen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Auch wenn Zeitungen heutzutage nicht gleichermaßen aktuell sind wie Onlinemedien, so bieten sie doch die Möglichkeit, sich mit vielen unterschiedlichen Themen tiefer auseinanderzusetzen. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern vor allem auch für Kinder, die so Informationen gewinnen, mit denen sie sonst häufig nicht konfrontiert werden. Daher freut es mich sehr, Schüler mit dieser Zeitungspatenschaft zu unterstützen.
Sandra Heinemann
Zur Webseite
Bestattungshaus Peter Bertram

Bestattungshaus Peter Bertram

Lesen ist wichtig, hat man mir in der Schule immer gesagt. Geglaubt habe ich das nie. Es sind die Inhalte die bestimmen, ob wir lesen oder nicht. Erst mit dem Interesse für tagespolitische Themen entwickelte sich bei mir die Lust zu lesen. Deshalb halte ich es für wichtig, bereits den Jüngsten in unserer Gesellschaft die Möglichkeit zu bieten, ein eigenes Gespür für Interessantes und Aktuelles aus aller Welt zu entwickeln. In der Duda sind schwierige und komplexe Themen mit leicht verständlichen Worten erklärt. Ich musste nicht lange überlegen, um diese Aktion zu unterstützen – besonders da ich so die Schülerinnen und Schüler meiner ehemaligen Grundschule unterstützen kann.
Maximilian Bertram
Zur Webseite
Josef Faßbender

Josef Faßbender

Gerne unterstütze ich, durch das positive Feedback des vergangenen Jahres informiert, die Grundschule Arloff wieder mit der Kinderzeitschrift DUDA. Seit je her gehört das Zeitungsstudium bei mir zum Tagesablauf. Bei der eigenen Meinungsbildung hilft das Zeitunglesen, gerade im Zeitalter ungefilteter Falschmeldungen im Internet. Durch die Kinderzeitung lernen die Grundschüler das Medium Zeitung zur Entschleunigung, und vor allem bei der Entgegenahme von Informationen zu schätzen. Ich finde es gut, dass die Schule die Kinder hierbei unterstützt, wird doch in vielen Familien auf eine gute Tageszeitung verzichtet.Auch die Sprachbildung der Kinder wird hierdurch stark gefördert. Weiter so..
Josef Faßbender
Zur Webseite
Biobäckerei Ährensache

Biobäckerei Ährensache

Zeitung lese ich, solange ich denken kann, immer schon gerne – zur Unterhaltung, zur Information über Ereignisse und Neuigkeiten, zur Meinungsbildung … Und zwar alle Ressorts, von Politik (von weltweit bis lokal) über Wirtschaft und Sport bis Kultur. So bin ich stets informiert, was in der Welt los ist und kann mir gezielt die Themen herauspicken, die mich interessieren. Das finde ich auch für Kinder und Jugendliche wichtig: Dass sie ihren Horizont erweitern und erfahren, was es noch in der Welt gibt. Dafür ist Zeitung das beste Medium, weil sie eigenes, aktives Mittun, Auswählen und Nachdenken erfordert.
Bäckermeister Johannes Wenning
Zur Webseite
VR-Bank Rhein-Sieg eG

VR-Bank Rhein-Sieg eG

Lesekompetenz ist ein entscheidender Faktor für die berufliche Zukunft. Die tägliche Lektüre einer Tageszeitung fördert nicht nur die Lesekompetenz, sondern trägt auch zur persönlichen Meinungsbildung bei. Nicht in jedem Haushalt liegt jeden Morgen eine Tageszeitung auf dem Frühstückstisch. Dabei ist gerade heute eine sachliche und neutrale Darstellung aktueller Nachrichten, auch außerhalb digitaler Medien, sehr wichtig. Deshalb unterstützt unsere VR-Bank Rhein-Sieg sehr gerne die Zeitungspaten-Aktion der Kölnischen Rundschau an insgesamt zehn Schulen in unserem Geschäftsgebiet.
Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Schilling
Zur Webseite
Ferrang-Becker Immobilien GbR

Ferrang-Becker Immobilien GbR

Die Zeitungspatenschaft sprach uns umgehend an, um Kinder und Jugendliche neugierig auf Zeitung zu machen. Wissen, was in der Welt und in unserer Stadt geschieht, bietet die tägliche Zeitungslektüre. Ob Politik, Sport, Kultur, Lokales oder unser Bereich, "die Immobilie", die Zeitung deckt diese Themen ab. Besondere Sonderbeilagen und 2x wöchentlich die Immobilienanzeigen setzen nochmals Schwerpunkte. Die Kinder in der Lindenborn-Grundschule spielerisch mit der Duda an „Zeitung“ heranzuführen, und ebenso diejenigen in der weiterführenden Max-Ernst-Gesamtschule, sind für uns wertvolle Impulse. Wir wünschen den Schülern beider Schulen Lust und Neugierde auf Zeitung sowie viel Spaß beim Lesen.
Ferrang-Becker Immobilien GbR
Zur Webseite
Der Schreibwarenladen

Der Schreibwarenladen

Ich möchte meine Grundschule, auf der ich selber war, unterstützen und die Region fördern. Lesen und Schreiben, aber auch „sich für Politik interessieren“ ist sehr wichtig für alle Kinder. Die Duda ist für die Grundschüler der Sonnenschule eine tolle Zeitung um an die politischen Themen herangeführt zu werden und dabei helfe ich gerne!
Anika Hahne-Naumann
Zur Webseite
Bürgerstiftung St. Cornelius Heumar

Bürgerstiftung St. Cornelius Heumar

Kinder sind der Bürgerstiftung St. Cornelius Heumar von Anbeginn Ihres Wirkens ans Herz gewachsen. Mit der Übernahme der Trägerschaft für die Kindertagesstätte St. Cornelius in Köln Rath/Heumar begann vor mehr als zehn Jahren unsere Nachwuchsförderung. Viele dieser Kinder wechseln mit Ende des Vorschulalters in die nahgelegene Katholische Grundschule Forststraße, in der sie dann mehr und mehr ans Lesen herangeführt werden. Mit „Duda“ erhalten diese Grundschulkinder nun Einblick in das Medium Zeitung. Wir freuen uns, dass wir mit einer Zeitungspatenschaft dazu beitragen können, das aktuelle Nachrichten und Themen des Tagesgeschehen jetzt Einzug in die dortigen Klassenzimmer halten.
Stellvertretender Vorsitzender Hans Georg Axer
Zur Webseite
Steuerberatung Christina Wingenfeld

Steuerberatung Christina Wingenfeld

Wir vom Team der Steuerberatung Wingenfeld auf der Lindenstraße arbeiten jeden Tag mit Zahlen. Die sind besonders wichtig für uns, unsere Mandanten und das Finanzamt. Aber auch das ganz genaue Lesen und Verstehen der verschiedensten anderen Unterlagen gehört zu unseren täglichen Aufgaben. Als Zeitungspaten unterstützen wir die Städt. Gemeinschaftsgrundschule in der Antwerpener Straße dabei, Kinder auf spannende Art und Weise für das Lesen zu begeistern. Die Zeitungspaten-Initiative hat uns von Anfang an überzeugt. Weil wir wissen, dass erst Lesen und Begreifen jedem Menschen ein rundum selbständiges Leben ermöglicht – und zusätzliche Anregungen dafür schon in der Grundschule sinnvoll sind.
Team der Steuerberatung Wingenfeld
Zur Webseite
Siepe GmbH

Siepe GmbH

Kinder und Jugendliche fördern und fordern - das zählt seit Jahren zu unserem vielfältigen Engagement in der Region. Da passt die Unterstützung in Form einer Zeitungs-Patenschaft für Grundschüler hervorragend. Wer gut lesen kann hat die besten Voraussetzungen, um die eigene Persönlichkeit zu entwickeln und zu stärken. Und die besten Voraussetzungen, um unsere Welt zu entdecken und zu verstehen. Mein Mann und ich lesen inzwischen auch Vieles digital, könnten aber nur schwer auf Zeitschriften und Bücher verzichten. Es wäre schön, wenn wir die jüngere Generation auch dafür begeistern könnten.
Birgit Siepe und Josef Siepe
Zur Webseite
Maternus Buchhandel & Verlag

Maternus Buchhandel & Verlag GmbH & Co. KG

Informiert sein ist wichtig! Nur so kann man sich eine eigene Meinung bilden. Als Buchhändlerin hat das gedruckte Wort für mich einen hohen Stellenwert. Es ist wichtig, Kindern ihrem Alter gemäss Informationen anzubieten, um so Neugierde zu wecken und Wissen zu vermitteln. Umso mehr freue ich mich, dass wir eine Zeitungspatenschaft für die Maria-Sibylla-Merian-Schule übernehmen. Ich wünsche den jungen Leser viel Spaß und Freude beim Zeitunglesen!
Ursula Jünger – Geschäftsführerin
Zur Webseite
Malerbetrieb BAKA

Malerbetrieb BAKA

In der heutigen, digitalisierten Welt ist das Lesen von Zeitungen leider in den Hintergrund gerückt. Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Instagram sind aus den Tagesabläufen der Kinder kaum noch wegzudenken. Daher ist es umso wichtiger, ihnen das Zeitungsmedium attraktiver und spannender zu machen. Nach einer kurzen Recherche über die Kinderzeitung „Duda“ habe ich mich entschlossen, die Zeitungspatenschaft für die GGS Unter Birken anzunehmen und freue mich, ein Teil dieser Kinderzeitung zu sein. „Duda“ ist lehrreich, macht Spaß und bringt den Kindern aktuelle Tagesthemen wie Sport, Politik oder Wissenschaft näher, die somit auch in den Unterrichtsstoff mit eingebaut werden können.
Malermeister Baris Karaarslan (Inhaber)
Zur Webseite
Raiffeisenbank Voreifel eG

Raiffeisenbank Voreifel eG

Wie ist eine Zeitung aufgebaut? Wo findet man was? Wer schreibt die Berichte? Diese Fragen werden im Unterricht geklärt. Keine zwei Minuten dauert es, dann sind die einzelnen Zeitungsbücher kreuz und quer über die Tische verteilt. Zeitungen sind nicht so flüchtig wie Fernsehen, Internet oder Radio. Lesen führt zu einer anderen Wahrnehmung. Die Raiffeisenbank Voreifel eG hat Zeitungspatenschaften in den Grundschulen Arloff und der Schule a. d. Hardtburg in Stotzheim übernommen. Florian Lanzrath, Regionalmarktleiter Stotzheim, konnte sich von der Sinnhaftigkeit der Aktion persönlich überzeugen.
Florian Lanzrath – Regionalmarktleiter Stotzheim
Zur Webseite
Jidokan e.V.

Jidokan e.V.

Jido als Essenz diverser Kampfkünste richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem Ziel sich stets selbst zu stimmen, ähnlich wie bei einem Musikinstrument. Individueller Sport, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung stehen im Vordergrund. Auf der Website www.jido.de findet Jeder nähere Informationen. Komm vorbei und bedenke, probieren geht über studieren. Im Training kannst du erfahren, wie du ausgeglichener wirst, denn Ausgeglichenheit verhilft dir unter anderem deine eigene Stärke zu entdecken und zu entfalten. Jido bedeutet "Der Weg des Selbst" und daher ist es uns sehr wichtig, dass jeder Trainierende sein individuelles Tempo bestimmt.
Michael Thomanek – Sensei Jidokan e.V.
Zur Webseite
Unternehmensgruppe Dillenburger

Unternehmensgruppe Dillenburger

Als wir von der Aktion „Duda-Kinderzeitung“ gehört haben, war uns sofort klar: hier wollen wir unterstützen. Sehr gerne haben wir eine Zeitungspatenschaft übernommen! Für uns ist gesellschaftliches und soziales Engagement Ehrensache und Herzenswunsch zugleich. Wir möchten der Region, in der wir verwurzelt sind, auch etwas zurückgeben. Kinder liegen uns dabei ganz besonders am Herzen. Bereits seit mehreren Jahren fördern wir u.a. den Kindernöte e.V. in Köln, der jetzt ein Jahr die Kinderzeitung „Duda“ von uns erhält. Der Kindernöte e.V. ist ein Verein, der sich für sozial benachteiligte Kinder in Köln-Chorweiler einsetzt, dessen Arbeit wir sehr schätzen und deshalb sehr gern unterstützen.
Claus Und Oliver Dillenburger – Geschäftsführer
Zur Webseite
Blockworks GmbH

Blockworks GmbH

Oh, eine gedruckte, gut recherchierte Zeitung lesen, für Kinder, heutzutage, ein nicht nur digitales Vergnügen. Somit ein schöner Kontrapunkt zur rein digitalen Nachrichtenwelt, die im Rahmen allgemeiner Digitalisierung zunehmend durch ein Übermaß an Information ohne Einordnung verunsichert. Dazu ein Medium, das ohne eine Timeline daherkommt, die mir nur präsentiert, was ich sehen möchte und meine Urteilskraft einschränkt. Und somit manipulieren kann. Dieses Medium lässt mir Zeit, mich mit dem Inhalt auseinanderzusetzen und mir ein Bild der Welt zu verschaffen, welches nicht durch möglichst reißerische Darstellung um Aufmerksamkeit heischt, und so natürlich allzu oft die Wirklichkeit verzerrt. Ich möchte das Lernen einer differenzierten Herangehensweise an Informationen durch die Patenschaft unterstützen und wünsche mir, dass es ein sinnvoller Beitrag zur Unterrichtsgestaltung und Diskussion ist. Viel Spaß dabei!
Walter Block – Geschäftsführender Gesellschafter
Zur Webseite
Cityhouse Immobilien GmbH – Volker Cramer

Cityhouse Immobilien GmbH

"Früh übt sich! Wer die Zukunft positiv gestalten will, muss bei den Kindern anfangen. Eine Kinderzeitung ist ein tolles Mittel, um die kindliche Neugier zu nutzen, Interessen zu entdecken und zu vertiefen. Das unterstützen wir gerne. Wer sich als Kind bereits an das Zeitungsformat gewöhnt, wird später sicherlich eher darauf zurückgreifen. Es ist spannend zu sehen, mit wieviel Neugier die Duda von Kindern aufgenommen wird."
Volker Cramer - Geschäftsführer
Zur Webseite